Quartier Denickestraße
Wohnkomplex
Hamburg Heimfeld

  • Bauherr: SAGA / GWG
  • Architekt:
    Renner-Hainke-Wirth Architekten GmbH /
    AIT Architektur- und Ingenieurbüro
  • 21 neue Gebäude mit gemeinsamer Tiefgarage
  • Integrierte Kita
  • Abfangung von vier Obergeschossen mit Auskragung
  • BGF: 18.600 m²
  • Bauzeit: 2016 - 2018
  • Baukosten: ca. 35 Mio EUR
  • Unsere Leistung: Tragwerksplanung LP 1-4 und 6

Alte Wohngegend neu bebaut.

Das Ziel ist klar gesteckt: Hamburg will Wohnraum schaffen. Die SAGA, eine der großen Wohnungsbaugenossenschaften in Hamburg, unterstützt dieses Ziel. Und das nicht irgendwie, sondern mit gestalterischem Willen. So haben hier Architekten und Freiraumplaner um die besten Ideen und Konzepte gestritten, bis der passende Entwurf gefunden war für 21 neue Häuser mit insgesamt über 320 modernen Wohnungen.  

Der marode Bestand auf dem ca. 16.000 m² großen Areal ist nun ersetzt worden durch ein neues Quartier mit verdichteter Wohnbebauung, mit Kita, Begegnungsstätten und Tiefgarage.

Wegen der starken Hanglage des Gebietes liegen die Neubauten auf variierendem Höhenniveau. Unser passendes, wirtschaftliches Planungskonzept dazu lautet: Konsequenter Einsatz der Mauerwerkbauweise auf einem Kellergeschoss in Stahlbeton.

Zudem konnten wir unsere Erfahrung mit außergewöhnlichen Tragwerkskonstruktionen bei der Planung der Kita gewinnbringend einsetzen. Die weit auskragenden vier Obergeschosse werden durch einen in die Gebäudestruktur integrierten Stahlbetonrahmen über alle Geschosse abgefangen. Nicht zuletzt durch diese, für einen Wohnungsbau außergewöhnliche Konstruktion, konnten die anspruchsvollen Gestaltungsvorgaben aus dem vorangegangenen Wettbewerb elegant realisiert werden.