Turnhalle Meerweinstr.
Weitgespannte Brettschichtbinder
Hamburg Winterhude

  • Bauherr: Freie und Hansestadt Hamburg, Schulbau Hamburg
  • Architekt: R plus Architekten
  • Turnhalle mit weitgespannter Holzbinderkonstruktion
  • Weit auskragendes Vordach als Stahl- bzw. Stahlbeton-Konstruktion
  • Flachgründung
  • BGF: 3.000 m²
    Bauzeit: 2013 - 2014
    Baukosten: 2,5 Mio EUR
  • Unsere Leistung: Tragwerksplanung LP 1-8

Erweiterung für denkmalgeschützten Schumacher-Bau.

Die architektonische Herausforderung war groß: Angrenzend an das denkmalgeschützte Schulgebäude der Stadtteilschule Meerweinstraße sollte eine moderne und großzügige Dreifeldturnhalle errichtet werden, da die alte Turnhalle und der Sportplatz nicht mehr den Anforderungen an einen modernen Sportunterricht entsprachen.

Der Neubau besteht aus zwei Gebäudeteilen. Der Eingangsbereich mit seiner einladenden Glasfassade wird über eine großzügige Außentreppe erschlossen und beinhaltet die Umkleiden, Duschen und Technikräume.

Die Schüler laufen geschützt unter einem schlanken, weit auskragenden Vordach, das damit nicht nur architektonisch die Verbindung zwischen dem alten Schulgebäude und der neuen Turnhalle darstellt. Die Turnhalle setzt sich durch die hochwertige Klinkerfassade vom Eingangsbereich ab.

Das Innere der Halle wird durch die weitgespannten Binder und die querlaufenden Dachoberlichter geprägt. Bei der Montage war die Dimension der ca. 27 Meter langen, sehr schlanken Brettschichtholzbinder sichtbar: Selbst von Erwachsenen war die Oberkante nur mit ausgestreckten Armen zu erreichen.