Radarstation Hetlingen

Neubau Betriebsgebäude

Hetlingen

 132_bild_1.jpg
 132_bild_2.jpg
 132_bild_3.jpg
 132_bild_4.jpg
  • Bauherr:
    Wasser- und Schifffahrtsamt Hamburg
  • Betriebsgebäude
  • Bauauführung vom Wasser aus
  • Bauzeit: 2010
  • Baukosten: 400.000 EUR
  • Unsere Leistung: Tragwerksplanung LP 1-6, Objektplanung für Ingenieurbauwerke LP 1-6, EnEV-Energiebilanz

Damit die Schifffahrt sicher bleibt.

Komplexe Radarsysteme und eine Vielzahl von unterschiedlichsten Schifffahrtszeichen gewährleisten einen sicheren und reibungslosen Schiffsverkehr auf der Elbe vor Hamburg.

Für die komplette Steuerung und Überwachung dieser Anlagen wurde auf dem vorhandenen Fundament des gigantischen Hochspannungsmastes "Elbekreuzung 1" ein Betriebsgebäude errichtet, in dem diese Anlagen untergebracht werden können. Der schon von weitem sichtbare rot-weiß gestreiften Hochspannungsmast Elbekreuzung 1 liegt auf der schleswig-holsteinischen Elbeseite bei Hetlingen.

Besondere Herausforderung für alle Beteiligten war die Tatsache, dass die gesamte Baumaßnahme vollständig vom Wasser aus durchzuführen war.

Mit dieser neuen Radarstation kann der Verkehr auf einer der am stärksten befahrenen Wasserstraßen Deutschlands noch lange Zeit sicher und gut gelenkt werden.

Ein neues Leuchtfeuer für die Elbe.

Somfletherwisch

Unterfeuer - Ersatzneubau

Stade

Hier werden schwingende Riesen getestet.

SKF Testcenter

Prüfzentrum für Großlager

Schweinfurt

Europas modernstes Lokwerk.

Vossloh Locomotives

Produktionshallen

Kiel