Niederbaumbrücke

Verbreiterung und Instandsetzung

Hamburg Speicherstadt

 150_bild_1.jpg
 150_bild_2.jpg
 150_bild_3.jpg
 150_bild_4.jpg
 150_bild_5.jpg
 150_bild_6.jpg
 150_bild_7.jpg
 150_bild_8.jpg
 150_bild_9.jpg
 150_bild_10.jpg
 150_bild_11.jpg
 150_bild_12.jpg
  • Bauherr: Freie und Hansestadt Hamburg, LSBG
  • Verbreiterung der Brücke ohne Verstärkungsmaßnahmen
  • Instandsetzung denkmalgeschützter Bauteile
  • Anbindung an die Hochwasserschutzanlage
  • Bauzeit: 2008 - 2009
  • Baukosten: 875.000 EUR
  • Unsere Leistung:
    Tragwerksplanung LP 1 – 6,
    Objektplanung LP 1 – 4 und 6

Bereit für kommende Aufgaben.

Mit der Fertigstellung der Elbphilharmonie gewinnt die westliche Niederbaumbrücke als Bestandteil der fußläufigen Zuwegung über den Binnenhafen an Bedeutung. Eine Verbreiterung der westlichen Gehwegseite war erforderlich.

Hierbei war der Erhalt des Erscheinungsbildes der Brücke eine wichtige Vorgabe. So lag die ingenieurtechnische Herausforderung in der Verbreiterung der Brücke ohne zusätzliche Verstärkungsmaßnahmen am Gesamtbauwerk. Hierfür wurden vorab umfangreiche Schwingungsuntersuchungen durchgeführt, um einerseits das Wohlbefinden der Fußgänger zu gewährleisten, um andererseits aber die Bestandskonstruktion nicht zusätzlich zu belasten. Eine dem optischen Erscheinungsbild der Brücke nachempfundene neue Stahlkonstruktion wurde an den bestehenden Überbau angeschweißt. Des Weiteren wurden die Bestandswiderlager durch neu errichtete Stahlbetonkonsolen verbreitert.

Und so erstrahlt die Brücke - so wie zu Zeiten ihrer Errichtung - im neuen Glanz, doch ist sie jetzt für die gestiegenen Besucherströme gerüstet.

Beruhigt anlegen.

Anleger Elbphilharmonie

Grasbrookhafen - Fähranleger

Hamburg HafenCity

Zwischen Landungsbrücken und Elbphilharmonie.

Elbpromenade

mit Hochwasserschutz & Parkebene

Hamburg - Niederhafen

Neue Wege auf alten Brücken.

Baakenbrücken

Anhebung und Instandsetzung

Hamburg, HafenCity