Somfletherwisch
Unterfeuer - Ersatzneubau
Stade

  • Bauherr: Wasser- und Schifffahrtsamt des Bundes
  • Leuchtturmhöhe: 18,93 m
  • Durchmesser:
    - Turmschaft 3,02 m
    - Turmkopf 4,00 m
  • Gründung: Fundamentplatte auf 6 Bohrpfählen
  • Bauzeit: 2009 - 2010
  • Baukosten: 900.000 EUR
  • Unsere Leistung:
    Objektplanung LP 1-3, 5-7
    Tragwerksplanung LP 1-6

Ein neues Leuchtfeuer für die Elbe.

Die Richtfeuerlinie zwischen dem alten Unterfeuer Mielstack und dem Oberfeuer Somfletherwisch markiert das Fahrwasser durch den Elbbogen für die elbaufwärts fahrenden Schiffe nahe der Lühemündung bei Stade.

Die neuen Container- und Kreuzfahrtschiffe werden immer größer und größer, so dass die Richtfeuerlinie diesen gigantischen Höhen nicht mehr gewachsen war. Das historische Unterfeuer Mielstack musste deshalb einem moderneren und höheren Unterfeuer weichen.

Das neue Unterfeuer Somfletherwisch wurde auf einem tiefgegründeten Stahlbetonfundament neu errichtet. Der Leuchtturmschaft besteht aus einer Stahlkonstruktion mit einem Durchmesser von ca. 3 Meter. Die Laterne wurde in Anlehnung an historische Vorbilder neu errichtet.

Für Seebären: Das Richtfeuer hat eine Sichtweite von 12,3 Seemeilen und kennzeichnet die Kurslinie 136°. Die Kennung des Unterfeuers lautet "Iso 8s". Das bedeutet, dass das Feuer im Gleichtakt 8 Sekunden brennt, 4 Sekunden an, 4 Sekunden aus ...