Kehrwiederfleet

Instandsetzung Speicher D6

Hamburg Speicherstadt

 114_bild_1.jpg
 114_bild_2.jpg
 114_bild_3.jpg
 114_bild_4.jpg
  • Bauherr:
    Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen
  • Bauwerkslänge: ca. 20 m
  • UNESCO Weltkuturerbe
  • Instandsetzung unter beengten Platzverhältnissen im Tidebereich
  • Bauzeit: 2017 - 2018
    Baukosten: ca. 0,55 Mio EUR
  • Unsere Leistung: Tragwerksplanung LP 1-6, Objektplanung Ingenieurbauwerke LP 1-9

Geschichte der Speicherstadt weiter erzählen.

Der Speicher D6 ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes Speicherstadt. Er hat in der Vergangenheit einiges durchlebt. Das Speichergebäude mit Kaimauer wurde um 1888 erbaut und war über lange Zeit Teil des Freihafens, in dem Waren und Güter verkauft und gelagert wurden. Im 2. Weltkrieg wurde der Speicher D6 bis auf Teile der Gründung vollständig zerstört. 1956 wurde er wieder aufgebaut.

Die Gründungskonstruktion des Speichers besteht aus einer mit Mauerwerk bekleideten Stahlbeton-Winkelstützwand, welche auf Stahlbetonpfählen auflagert ist. Seit dem Wiederaufbau hat die Zeit ihre Spuren an Stahlbetonbauteilen und Mauerwerk hinterlassen.

Am Bestand wurden nun umfangreiche Untersuchungen durchgeführt, die ergeben haben, dass der Kern der Gründung in einem guten Zustand ist. Die in Mitleidenschaft gezogenen Bauteile werden unter extrem beengten Platzverhältnissen im Tidebereich instand gesetzt. Außerdem wird die Stahlbeton-Winkelstützwand für zukünftige Lasten mit Mikropfählen rückverankert.

Gestärkt soll der Speicher den Umwelteinwirkungen widerstehen und die Geschichte der Speicherstadt weiter erzählen.

Ehemalige Hafenflächen neu belebt.

Polder Neumühlen

Hochwasserschutz Westkai

Hamburg

Der Zahn der Zeit und die nächsten 100 Jahre.

Magdeburger Hafen

Instandsetzung Kaimauer

Hamburg, HafenCity

Wandel im Reich der Brücken.

Wagnerstraßenbrücke

Grundinstandsetzung

Hamburg

Hafenbau.