Marquard und Bahls
Unternehmenszentrale
Hamburg HafenCity

  • Bauherr:
    Marquard & Bahls AG
  • Architekten: Gewers-Pudewill GPAI GmbH Berlin
  • Bauen am Wasser, Hochwasserschutz
  • Komplexe Baugrube, Pfahlgründung
  • Stahlverbundkonstruktion für 3-geschosshohes Brückentragwerk
  • BGF: ca. 27.000 m²
  • Bauzeit: 2014 - 2016
  • Baukosten: ca. 50 Mio EUR
  • Unsere Leistung: Tragwerksplanung LP 1-8, Baugrubenplanung LP 1-3, 8

Die Kogge segelt an das Elbufer.

In der HafenCity wurde die neue Unternehmenszentrale des Weltkonzerns Marquard & Bahls bezogen. Das Bauwerk mit sehr hochwertiger und besonderer Innenausstattung, eigenem Betriebsrestaurant und eigener KITA wurde mit dem höchsten Nachhaltigkeitszertifikat der HafenCity für herausragende ökologische Qualität ausgezeichnet.

Das mit hochwertigem und solidem Klinkermauerwerk verblendete achtgeschossige Gebäude lässt unabhängig von seiner präzisen und klaren Außenform die konstruktiven und eigenwilligen Besonderheiten im Gebäudeinnern nur erahnen:

Zu den konstruktiven Highlights zählen insbesondere das ca. 41 Meter weit gespannte Brückentragwerk oberhalb des "Stadtbalkons", das stützenfreie Foyer mit der internen Stegverbindung sowie das zurückgesetzte Staffelgeschoss. Die Fotos von den verschiedenen Bauzuständen veranschaulichen deutlich das Kräftespiel und die hier wirkenden tonnenschweren Lasten.

Doch alle Mühen und technische Besonderheiten in Planung und Ausführung sind nun nicht mehr sichtbar, weder für die 1.000 Mitarbeiter in den Büroetagen und in den drei Läden im Erdgeschoss, noch für deren Besucher und Kunden.

Und so soll es ja auch sein, ganz im Sinne der Unternehmensphilosophie von Marquard und Bahls: Solide, unabhängig und eigenwillig.