Hangar 7

Halle für 3 Großraumflugzeuge

Düsseldorf

 053_bild_01.jpg
 053_bild_02.jpg
 053_bild_03.jpg
 053_bild_04.jpg
  • Bauherr:
    Flughafen Düsseldorf GmbH
  • Architekt:
    Bodo Jäger, Hamburg
  • Stahlfachwerkkonstruktion, Stahlbetonkonstruktion, Flachgründung
  • Grundfläche:
    Hangar ca. 250 x 90 m
    Büro/Werkstatt ca. 175 x 30 m
  • BGF: 36.000 m²
  • Bauzeit: 2008 - 2009
  • Baukosten: ca. 65 Mio. EUR
  • Unsere Leistung: Tragwerksplanung, LP 1-4

Drei Flieger gut bedacht.

Der Flugverkehr steht vor stetig steigenden Herausforderungen. Auch die Infrastruktur am Boden muss den zunehmenden Ansprüchen gewachsen sein.  Daher hat sich die Flughafen Düsseldorf GmbH entschieden, den größten Flugzeughangar Nordrheinwestfalens auf dem Gelände des Düsseldorfer Flughafens zu errichten.

Der entstandene Hallenbau bietet dem Betreiber durch seine drei Tore mit Öffnungsweiten von 70 Metern und dem über 90 Meter frei überspannenden Fachwerkdach in über 31 Meter Höhe die Möglichkeit, drei Großraumflugzeuge zeitgleich zu warten.

Hierdurch entsteht eine Nutzungsflexibilität, die der Dynamik eines sich ständig verändernden Marktes mit seinen immer wieder neuen Anforderungen entspricht. Selbstverständlich können auch Werkstatt- und Bürotrakt mit den Bedürfnissen des Betreibers mitwachsen und ohne größere Eingriffe um weitere drei Geschosse aufgestockt werden.

Die konsequente Anwendung einfacher Konstruktionsprinzipien und die Ausnutzung der positiven Materialeigenschaften von Stahl und Beton haben es ermöglicht, dieses Projekt innerhalb kürzester Zeit zu realisieren und damit zum 30-jährigen Jubiläum der AirBerlin ein gelungenes "Geschenk" zu überreichen.

Eine gewaltige Unterstellung.

A380 Flightline-Hangar

Airbus Hallen 213 und 214

Hamburg

International verbunden.

Beluga Hallen

Airbus Hallen 82, 83 und Halle 401

Hamburg und Bremen

Hier wird geliefert.

Auslieferungszentrum

Erweiterung Airbus Haus 100/110

Hamburg Finkenwerder