Generator Hostels
Umbau und Erweiterung
Hamburg

  • Bauherr: 
    Generator Hostels Hamburg 
    GmbH vertreten durch Hamburger Immobilien Projekt GmbH & Co. KG
  • Architekt: coido architects
  • Umbau des früheren Klockmannhauses
  • Bauen im Bestand, Denkmalschutz
  • BGF: Bestand 6.500 m²,
    Neubau: 2.500 m²
  • Bauzeit: 2010 - 2011
    Baukosten: ca. 12 Mio EUR
  • Unsere Leistung: 
    Tragwerksplanung, 
    Umbau LP 1 - 5 und 8 
    Neubau LP 1 - 6 und 8
    Baugrubenplanung LP 1 - 4

Yeah, yeah, yeah!

Hier haben schon die Beatles gewohnt. Und seit 2011 sind wieder junge Leute aus aller Welt zu Gast im ehemaligen Klockmannhaus, dem heutigen Generator Hostel Hamburg. Seit Jahrzehnten prägt das alte denkmalgeschützte Backsteingebäude gegenüber dem Museum für Kunst und Gewerbe das östliche Umfeld des Hamburger Hauptbahnhofs. Entstanden ist das Klockmannhaus 1926 durch Aufstockung und Totalumbau des alten Hotels Savoy, dessen Bausubstanz noch aus dem Jahre 1870 stammte. 

Nun wurde zu Beginn des 21. Jahrhunderts die alte Deckenkonstruktion aus Holzbalken, Stahlträgern und Stahlstützen hinsichtlich Statik, Schall- und Brandschutz runderneuert. Risse im Bestandsmauerwerk wurden saniert, neue Fenster eingebaut und das Gebäude mit moderner Haustechnik ganz neu ausgestattet. Beim Bauen am Bestand traten einige Überraschungen zutage - auch für den Tragwerksplaner. Hier waren kurzfristige Lösungsansätze und pragmatisches Herangehen gefragt, um den knapp kalkulierten Bautermin dennoch einzuhalten. 

Ein neuer Anbau mit sehr moderner, horizontal gegliederter Fassade ergänzt den ehrwürdigen, denkmalgeschützten Bestand kongenial. 

So kehrt an den historischen Standort die ursprüngliche Nutzung zurück, nun allerdings im heutigen Zeitgeist mit interior spaceclub und recreation lounge. Yeah!