Ericusspitze
Baugrube und Pfahlgründung
Hamburg HafenCity

  • Bauherr: ABG Allgemeine Baubetreuungsgesellschaft mbH, Köln / Robert Vogel GmbH & Co. KG, Hamburg
  • Architekt: Henning Larsen (LP 1-4), Höhler + Partner (LP 5-8)
  • Bauen am Hafen, Pfahlgründung, Hochwasserschutz
  • Massen: Aushub 34.000 m² Aushub, 1.000 Pfähle, 80 Geothermiesonden
  • Bauzeit: 2008 - 2009
    Baukosten: ca. 6 Mio EUR
  • Unsere Leistung: Tragwerksplanung LP 1-8, Baugrubenplanung LP 1-4

Bauen auf historischem Grund.

Geformt als Teil des kurz vor dem dreißigjährigen Krieg errichteten Bollwerks um Hamburg war die dreiseitig wasserumschlossene Ericusspitze jahrhundertelang Teil des Hafens, um zuletzt für lange Zeit brach zu liegen. Sie war herzurichten für den Neubau von zwei Gebäuden auf einem gemeinsamen zweigeschossigen Warftgeschoss.

Für die Pfahlgründung waren besondere Herausforderungen zu meistern: Zum einen waren die neuen Anker der parallel durchgeführten Kaimauersanierung zu beachten, die weit unter das geplante Gebäude reichen. Zum anderen warteten zahlreiche unbekannte Zeitzeugen im Untergrund auf ihre Entdeckung und auf Berücksichtigung beim Planen und Bauen.

Die große Baugrube direkt am offenen Wasser wurde unter geschickter Ausnutzung der örtlichen Gegebenheiten ohne umlaufenden Spundwandkasten und ohne aufwändige Wasserhaltung besonders kostengünstig erstellt.

Die Ericusspitze heute: Das alte Bollwerk am Wasser wurde zum Sockel und Fundament für eine anspruchsvolle, moderne Bebauung. Aus der Brache mit historischer Vergangenheit wurde das nordöstlichen Tor zum neuen, lebendigen Stadtteil HafenCity. Somit erfüllt die alte Ericusspitze nun wieder städtebaulich wichtige Aufgaben.