Brahms Kontor

Umbau und Erweiterung

Hamburg

 044_bild_01.jpg
 044_bild_02.jpg
 044_bild_03.jpg
 044_bild_04.jpg
 044_bild_05.jpg
 044_bild_06.jpg
 044_bild_07.jpg
 044_bild_09.jpg
 044_bild_08.jpg
 044_bild_10.jpg
  • Bauherr: Grundstücksgesellschaft Karl-Muck-Platz GmbH & Co. KG
  • Architekt: Kleffel Papay Warncke, Hamburg
  • Denkmalgeschütztes Bürogebäude mit Tiefgarage
  • Teilabbruch mit Erhalt der Fassade, Umbau, Neubau
  • BGF: ca. 26.000 m² (Umbau), ca. 10.000 m² (Neubau)
  • Bauzeit: 2005 - 2007
  • Unsere Leistung: Tragwerksplanung LP 1-6, Planung Baugrube, Bauüberwachung Umbau

Der Elefant ist noch immer da.

Viele Hamburger kennen ihn, den Elefanten. Nicht den bei Hagenbeck, sondern den am großen Gebäudekomplex am Johannes-Brahms-Platz gegenüber der Musikhalle.

Sich aber wie der graue Dickhäuter im Porzellanladen zu bewegen, das ist sicher nicht die richtige Devise beim Umgang mit einem denkmalgeschützten Kulturgut Hamburgs, wenngleich bei diesem Projekt kräftig Hand angelegt wurde:

Ein neues Gebäude hinter alter Fassade, der Aus- und Wiedereinbau ganzer Treppenhäuser, die Unterkellerung bestehender Gebäudeteile für eine komfortablere Tiefgaragenzufahrt, Abfangungen mehrgeschossiger Stützen und der Einbau ganz neuer Schächte für Aufzüge und Haustechnik - all dies waren große Aktivitäten begleitet von täglicher behutsamer Auseinandersetzung mit der Substanz im Detail.

Man merkte dem Gebäude seine Jahre an, doch nun wirkt es wieder frisch und modern, ohne jedoch seine Geschichte zu verheimlichen.

Deswegen bleibt er auch, der Elefant.

Yeah, yeah, yeah!

Generator Hostels

Umbau und Erweiterung

Hamburg

Die Kunst ist zurück.

Kunsthalle Hamburg

Sanierung und Umbau

Hamburg

Fit gemacht für die nächsten 150 Jahre.

Neuer Wall 19

Umbau ehem. Fahning-Haus

Hamburg