Anleger Elbphilharmonie
Grasbrookhafen - Fähranleger
Hamburg HafenCity

  • Bauherr:
    Freie und Hansestadt Hamburg
  • Architekt: EMBT Architekten - Enric Miralles / Benedetta Tagliabue, Barcelona
  • Stahlbetonpierkonstruktion, Stahlbetonponton als Anleger, Stahlfachwerkbrücke als Zugang
  • Pierfläche: 210 m²
    Pontonfläche: 670 m²
    Brückenspannweite: 30 m
  • Bauzeit: 2010
    Baukosten: ca. 3,0 Mio EUR
  • Unsere Leistung: Objektplanung Ingenieurbauwerke LP 1-9, Tragwerksplanung LP 1-6

Beruhigt anlegen.

Gäste der Elbphilharmonie und Besucher der HafenCity, die mit der Hafenfähre ankommen, haben schon nach wenigen Schritten den Kaiserkai und das Konzerthaus erreicht. Dafür wurde hier in der Elbe im Grasbrookhafen ein Schiffsanleger als Schwimmponton verankert.

Der Schwimmponton wurde komplett aus Stahlbeton im Trockendock in Kiel erstellt. Seine Jungfernfahrt führte ihn durch Nord-Ostsee-Kanal und Elbe. Nach dieser bestandenen Feuertaufe verrichtet er nun seine Arbeit im dagegen vergleichsweise ruhigen Fahrwasser im Hamburger Hafen. Mit einem Tiefgang von 3 Metern dient er gleichzeitig als Wellenbrecher für das dahinterliegende Hafenbecken. Seine Länge von 60 Metern macht ihn zu einem der größten seiner Art.

Beweglich aufgelagert auf dem Ponton ist die außergewöhnlich gestaltete und technisch herausfordernde Stahlrohr-Fachwerkbrücke mit bogenförmig gekrümmtem Obergurt. Sie ist ausreichend lang, um den sicheren Zugang bei allen wetter- und gezeitenabhängigen Wasserständen zu ermöglichen. Landseitig ist die Brücke auf einer neu errichteten Pierkonstruktion aufgelagert.

Was auch immer Ihnen also Ihr Anlageberater rät: Hier können Sie beruhigt anlegen!