Besucherzentrum

STULZ GmbH

Hamburg

 061_bild_01.jpg
 061_bild_02.jpg
 061_bild_03.jpg
 061_bild_04.jpg
 061_bild_05.jpg
 061_bild_06.jpg
 061_bild_07.jpg
 061_bild_08.jpg
 061_bild_09.jpg
  • Bauherr: STULZ Verwaltungsgesellschaft
  • Architekt: COIDO Architekten
  • Stahlbeton-Skelettbauweise, Flachdecken, skulpturale Stahlbau-Wendeltreppe
  • Teilabbruch und Umbau angrenzender Gelenkbinderhallen
  • BGF Neubau: ca. 4.600 m²
    Bauzeit: 2010 - 2011
    Baukosten: ca. 7 Mio EUR
  • Unsere Leistung: Tragwerksplanung LP 1-6

Klima und Statik - mit System.

Wir machen Klima mit System. Das haben die STULZ-Ingenieure sich auf die Fahnen geschrieben. STULZ ist weltweit führender Systemlieferant im Bereich Klimatechnik.

Wie STULZ Innovationen für eine effiziente Energienutzung und Klimatisierung in Rechenzentren und Kommunikationsanlagen einsetzt, das zeigt eine Ausstellung im neuen Besucherzentrum der Hamburger Firmenzentrale. Zudem sind im Gebäude bedarfsgerechte und großzügige Büroflächen sowie ein modernes Schulungs- und Trainingszentrum für Kunden und Besucher untergebracht.

Wir machen Tragwerke mit System. So steht es auf den Fahnen der BINNEWIES-Ingenieure. Für das STULZ-Besucherzentrum haben wir die Gestaltungsideen des Architekten in eine einfache Struktur übersetzt: Flachdecken, zwei aussteifende Treppenhauskerne und eine stützenfreie Wendeltreppe im großzügigen Eingangsbereich.

Sicherheit, Effizienz und Funktionalität - das sind die Ziele der Klimaplanung von STULZ. Und die der Tragwerksplanung von BINNEWIES.

Gebaut für die Zukunft der Optik.

Trioptics

Unternehmenszentrale

Wedel

Träume brauchen Sicherheit.

Aachen-Münchener

Versicherung - Hauptverwaltung

Aachen

Wie ein Blatt Papier.

Papierfabrik Palm

Verwaltungsgebäude

Aalen-Neukochen