CR 16
Wohn- und Bürogebäude
Hamburg

  • Bauherr: CR Sechzehn Hamburg GmbH & Co. KG
  • Architekt:
    Böge Lindner Architekten
  • Stahlbeton-Skelettkonstruktion, Weiße Wanne, Abfangung Staffelgeschoss
  • Rückverankerter Trägerbohlverbau
  • BGF: 41.400 m³
    Bauzeit: 2007 - 2009
    Baukosten: ca. 45 Mio EUR
  • Unsere Leistung: Tragwerksplanung, LP 1 bis 5, Baugrubenplanung LP 1 bis 4

Kaffee oder Samt?

"CR 16" steht für Caffamacherreihe 16. Das ist der Standort dieses Gebäudes. Die Caffamacherreihe befindet sich mitten im Zentrum Hamburgs. Sie ist die Verbindung zwischen Dammtorwall und Valentinskamp. Caffamacherreihe? Wurde dort etwa Kaffee produziert? Nein, tatsächlich stammt der Straßenname von den im 17. Jahrhundert dort ansässigen Samtwebern.

Geprägt wird das Stadtbild der Hamburger Neustadt seit den 1960er Jahren vor allem durch das benachbarte Unileverhaus geprägt, das heute Emporio-Tower heißt und als frisch modernisiertes Denkmal aus Wirtschaftswunderzeiten neu erstrahlt.

Das Büro- und Wohngebäude CR 16 erstreckt sich mit seinen 10 Geschossen und insgesamt 4 Innenhöfen als Stahlbeton-Skelettkonstruktion fugenlos über eine Länge von insgesamt 120 Metern. Besondere Herausforderungen stellten der Rücksprung der Erdgeschossfassade, sowie die Stahlverbundkonstruktion des auskragenden Staffelgeschosses dar.

Mit seiner besonderen Architektur fügt sich das CR 16 in einem spannenden Kontrast zur vorhandenen Bebauung in das Stadtbild der Neustadt ein.