Hochtief-Haus
Büro- und Geschäftshaus
Hamburg

  • Bauherr: Hochtief Projektentwicklung
  • Architekten:
    Juul Frost Arkitekter / 360 Grad + Architekten / AGN Leusmann
  • Stahlbeton-Skelettkonstruktion, Wanne und Flachdächer aus WU-Beton, HDI-Unterfangung Bestandsgebäude
  • BGF: 32.000 m²
    Bauzeit: 2010 - 2012
    Baukosten: ca. 40 Mio EUR
  • Unsere Leistung: Tragwerksplanung LP 1-6, Baugrubenplanung LP 1-4

Teil eines lebendigen Quartiers.

Für den planenden Ingenieur ist es schon ein ganz besonderes Projekt, wenn sie alle den gleichen Vornamen tragen: der Bauherr und der Projektentwickler, die Nutzer der Büroflächen, die ausführende Baufirma. Und schließlich auch das Bauwerk selbst. Alle heißen sie "Hochtief".

Die planerischen Herausforderungen lagen im Quartier 21 in Hamburg Barmbek jedoch vielmehr darin, hochwertige Neubauten gestalterisch und bautechnisch einzufügen in das ehrwürdige Ensemble aus denkmalgeschützten Pavillionbauten auf dem Parkgrundstück des ehemaligen Barmbeker Krankenhauses.

Das neue Hochtief-Haus sollte hier als modernes Büro- und Geschäftshaus Teil eines lebendigen Quartiers werden, das Arbeiten, Wohnen und Leben vereint. Sein Baukörper ist als schlankes Stahlbetonskelett konzipiert und auf die gewünschte Bauwerksform und die geplanten Nutzungen abgestimmt.

In Barmbek wurde ein historisches Stadtviertel Hamburgs zu neuem Leben erweckt. Ein Viertel mit Geschichte. Und eins mit großer Zukunft. Und die wünschen wir auch den Nutzern des Hochtief-Hauses.