Auditorium
Bucerius Law School
Hamburg

  • Bauherr: Zeit-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
  • Architekt: MPP Meding Plan + Project GmbH
  • Stahlbetonkonstruktion, punktgestützte Glasfassade
  • Grundfläche: 600 m²
    Sitzplätze: 440
    Deckenspannweite Foyer: 25 m
  • Bauzeit: 2002 - 2003
    Baukosten: ca. 5 Mio EUR
  • Unsere Leistung: Tragwerksplanung, LP 1 bis 5

Glänzendes für die Hörerschaft.

Wissen fördern - Kultur bereichern - Chancen eröffnen. So der Leitspruch der ZEIT-Stiftung, die in Hamburg Deutschlands erste private Hochschule für Rechtswissenschaften gründete.

Ihr als eigenständiges Bauwerk neu entstandenes Auditorium Maximum soll nicht nur wissenschaftliche Heimat für die Studierenden sein, es soll sich auch an die Bevölkerung der Stadt wenden.

Und das tut schon das Bauwerk selbst: Seine umlaufende großflächige Glasfassade gewährt einladende Einblicke. Sie glänzt, besonders bei nächtlicher Beleuchtung, weithin sichtbar.

Hinter der Glashülle sind die Außenwände von Hörsaal und Foyer in Stahlbeton geformt. Ebenso die Decken und die freitragende Tribüne. Die Tragkonstruktion wurde so ausgelegt, dass die Gestaltungsideen des Architekten zu dessen Freude ohne zusätzliche Stützen umgesetzt werden konnten. Dabei waren besondere Schwingungsuntersuchungen für den Hörsaal erforderlich.