Jugend forscht.

Erstes Schü­ler­for­schungs­zen­trum Nord­deutsch­lands.

21.06.2017 - Mit einem Tag der offenen Tür wurde heute das Hamburger Schülerforschungszentrum in der Grindeallee eröffnet.

Teilflächen des Universitätsgebäudes "VG II" in der Grindelallee 117 im Erdgeschoss und Untergeschoss wurden im Laufe des letzten Jahres zu Werkstätten und Laboren umgebaut. Statt Kaffee von Tchibo gibt es hier nun genug Platz für Jugendliche, um nach Herzenslust zu forschen und zu experimentieren.

Für die neuen Räumlichkeiten wurden innen Eingriffe in die tragende Bestandskonstruktion vorgenommen und außen die Fassade sowie das marode Vordach saniert.