Sabine.

Sturmflut "Sabine" setzt Fischmarkt unter Wasser.

13.02.2020 - Der Hamburger Fischmarkt stand am Mittwoch wieder einmal unter Wasser, nachdem das Sturmtief "Sabine" für den Anstieg der Pegelstände auf 2,76 Meter über das Niveau des mittleren Hochwassers gesorgt hatte.

Ursache für den Anstieg ist die Energie aus dem Orkan "Sabine", die das Wasser gegen die Küste drückt. Solche Hochwasserstände sind in Hamburg jedoch Routine. Größere Schäden waren daher auch nicht nicht zu verzeichnen. In jedem Fall ist es beruhigend zu wissen, dass die Hochwasser-Schutzanlagen in Hamburg - so auch am Fischmarkt - für weitaus höhere Wasserstände ausgelegt sind ...