Ausgehoben.

Die alte Kanalbrücke schwebt in den Ruhestand.

21.05.2021 - Die alte Brücke ist weg. Eine neue Brücke kommt.

Hundert Jahre lang wurden die beiden Gemeinden Lanze und Buchhorst durch eine rote Stahlfachwerkbrücke über den Elbe-Lübeck-Kanal verbunden. Vor einem Monat ist die 40 Tonnen schwere Brücke im Zuge der Kanalverbreiterung nun gewichen.

Sie wurde mit einem Schwerlastkran ausgehoben und schwebte in weniger als 15 Minuten zu ihrem Ablageort am Westufer. Dort wurde sie zerlegt und findet nun ihre endgültige Ruhestätte im Hochofen.

Die alte Brücke stellte jahrelang einen Engpass für die Schifffahrt im Kanal dar. Mit dem Ersatzneubau der Brücke wird die für den zweilagigen Containerverkehr erforderliche Durchfahrtshöhe von 5,25 m hergestellt. Ab Mitte des Jahres 2022 soll die neue Straßenbrücke die beiden Gemeinden wieder auf kürzestem Weg verbinden.

 titel_212_d.jpg